allgemeine Infos · Geschichte · Bilder · Grundriss · 

     Home

     Burgen
     Burgentouren

     Burgenentstehung

     Erklärungen

     Burgenlinks
     Servicelinks
    
Literatur und Quellen

     News

     Kontakt



© 2002 by Burgenreich.de


Burgruine Bosselstein
( Altes Schloß )
(Idar-Oberstein)

Chronik:

1075 wird ein "Everhardus de Steina" genannt.

1197 tragen die beiden Brüder Eberhard und Werner von Stein ihre Burg dem Erzbischof von Trier zu Lehen auf.

1250 vermählt ein Enkel von Eberhard seine Tochter Guda mit Wirich von Daun aus dem Eifler Reichsministerialiengeschlecht. Wirich baut etwas oberhalb von Burg Bosselstein eine neue Burg in der er die Linie Oberstein begründet. Mit Wirich und den Nachkommen Werners, den Bossel von Stein, beginnt eine lange Familienfehde, die in der Ermordung Wirchs 1328 endet.

Im 14. Jh. verlieren die Bosselsteiner mit dem Aufstieg des Daun-Obersteiner Geschlechtes mehr und mehr an Einfluß.

Mitte des 15. Jh. läßt Graf Wirich IV. von Daun-Oberstein die Felsenkirche unterhalb der Burg erbauen.

Im 16. Jh. ist die Burg schon nicht mehr bewohnt.

Den 30-jährigen Krieg übersteht die Anlage noch unbeschadet, daß zeigen Zeichungen von Merian aus dem Jahre 1645 und 1672.

Um 1680 muß sie dann wohl zusammen mit Burg Oberstein von franz. Truppen zerstört worden sein.

Über Kur-Trier, den französischen Staat, das Fürstentum Birkenfeld und Preußen kommt

1945 der Besitz schließlich an das Land Rheinland-Pfalz und

1970 aus der Forst- an die Schlösserverwaltung.

1989-1990 läßt das Land Sicherungsarbeiten am absturzgefährdeten Mauerwerk vornehmen.