allgemeine Infos · Geschichte · Bilder · Grundriss · 

     Home

     Burgen
     Burgentouren

     Burgenentstehung

     Erklärungen

     Burgenlinks
     Servicelinks
    
Literatur und Quellen

     News

     Kontakt



© 2002 by Burgenreich.de


Burgruine Ratzenried
( Burgruine Alt-Ratzenried )
(Ratzenried)

Chronik:

Im 12. Jh. wird die Burg zur Verwaltung und Verteidigung der St. Gallischen Besitzungen erbaut.

1180 und 1269 wird ein Ortsadel "von Ratzenried" urkundlich erwähnt.

Noch im Laufe des 13. Jhs. stirbt dieses Geschlecht aus. Die neuen Herren der Burg nennen sich Esel von Ratzenried.

Sie teilen sich 1330 in zwei Linien auf ( Esel von Ratzenried und Unrain von Ratzenried ).

Um 1350 verlieren Sie die Burg und ziehen ins Ostallgäu.

1353 kommt Johann von Molpertshausen an die Burg, einige Jahre später wieder ein Ratzenrieder.

1369 wird Hans von Molpartshausen vom St. Gallener Abt mit der Burg belehnt.

Ab 1453 gehört sie neben vielen anderen Besitzern den Humpiß von Ravensburg, einem ursprünglich welfischem Dienstmannengeschlecht.

1454 erhält die Burg die niedere,

1498 sogar die hohe Gerichtsbarkeit.

Um 1500 renovieren und erweiterten die Humpiß die Burg unter großem finanziellem Aufwand und bauen sie zu einer der größten Vesten im Allgäu aus.

Im 16. Jh. wechselt die Burg erneut den Besitzer. Die neuen Eigentümer nennen sich Herren von Ratzenried. Ihnen gehört die Burg bis 1647.

1632 zerstören schwedische Truppen die Burg. Sie bleibt fortan als Ruine liegen.

In den folgenden Jahrhunderten verwenden die Bauern der Umgebung die Ruine als Steinbruch.

1806 geht die Ruine in Bayrischen Staatsbesitz über.

1810 tritt Bayern die Herrschaft an Württemberg ab.

1813 kommt die Ruine an den Grafen von Beroldingen.

1908 erben die Grafen von Waldburg-Zeil den Grund.

1983 wird der Heimatverein Ratzenried gegründet. Seither ist der weitere Verfall der Ruine gestoppt.

1985 schafft ein Dienstbarkeitsvertrag zwischen Graf Waldburg-Zeil, dem Heimatverein Ratzenried, der Gemeinde Argenbühl und dem Landkreis Ravensburg die rechtliche Grundlage für die anstehende Sanierung und macht den Heimatverein Ratzenried auf die Dauer von 50 Jahren zum Besitzer der Burganlage.