allgemeine Infos · Geschichte · Bilder · Grundriss · 

     Home

     Burgen
     Burgentouren

     Burgenentstehung

     Erklärungen

     Burgenlinks
     Servicelinks
    
Literatur und Quellen

     News

     Kontakt



© 2002 by Burgenreich.de


Burgruine Ravensburg
(Sulzfeld)

Chronik:

Anfang des 13. Jh. liegt die Erbauungszeit der Anlage. Dies bezeugt der staufische Bergfried als ältester Teil der der Burg. Bauherr soll Ravan Göler gewesen sein.

1384 erhält Albrecht Göler eine Hälfte der Burg von den Grafen von Katzenelnbogen zu Lehen. Die andere Hälfte geht an die Herren von Menzingen. Albrecht nennt sich fortan nach der Burg "Göler von Ravensburg". Die Anlage soll über Jahrhundert im Besitz dieser Familie bleiben.

Im 14. Jh. werden die Ravensburger in den Freiherrenstand erhoben.

1486 entsteht westlich des Bergfrieds das "Haus des dicken Herrn".

1547 wird die Burg im Verlauf des Schmalkhaldischen Krieges von kaiserlischen Truppen eingenommen. Das Ritterhaus ( Palas ) wird dabei so stark beschädigt, daß man es abreißt.

1607 errichtet man einen neuen Palas südlich an den Torbau anschließend.

1807 wird das "Haus des dicken Herrn" abgetragen.

1822 entfernt man das auf der Südseite der Oberburg gelegene "Haus des langen Herrn".

Seit 1953 befindet sich in der Oberburg eine Bewirtschaftung.